top of page

 

Yujin Kim

 

Yujin Kim studierte Kunstgeschichte, Sinologie und Kunstgeschichte Ostasiens in Freiburg und Zürich. Sie hat 2018 ihre Dissertation mit Titel «Remake im Spannungsfeld zwischen globaler und lokaler Kunstszene. Künstlerische Imitationsverfahren bei Yeondoo Jung, Ming Wong und Pierre Huyghe” veröffentlicht, die die Gattung der filmischen Remakes als künstlerische Strategie innerhalb der zeitgenössischen Kunst seit 1990 aus einer transkulturellen Perspektive untersucht. Zurzeit arbeitet sie als Künstlernachlassmanagerin, Kuratorin, Autorin. Sie schreibt Artikel über zeitgenössische Kunst, Institutionen und Ausstellungen für das Public Art Magazine, Seoul. Ihr aktuelles Projekt «Past Tense: Contemporary Korean Ceramics (2002)» untersucht die moderne koreanische Keramik im Kunstkontext.

YK_Portrait.jpg
bottom of page