top of page

CEREMONY. HYUN AE KANG, 6. Juni - 17. August 2024

In der intensiven Auseinandersetzung mit der meditativen Malpraxis der Künstlerin Hyunae Kang widmet sich die Ausstellung mit dem Titel „Ceremony“ den Kernthemen der koreanischen monochromen Malerei „Dansaekhwa“: Materie, Performance, Textur.

Kangs durch schillernde Farben und organische Abstraktion geprägter Malstil beginnt mit sehr reduzierter, geschickter, sorgfältiger Handarbeit. Die zahllosen vertikalen und horizontalen Farbgitter, die sich über die gesamte Leinwand erstrecken, erzeugen eine rhythmische Bewegung innerhalb ihrer Bilder und rufen einen schimmernden, lichtähnlichen Effekt hervor. Anstatt Formen abzubilden, ist die Künstlerin ganz in den Prozess des Auftragens und Entfernens von Farbmaterial vertieft, wodurch sie eine skulpturale Textur erzeugt und eine endlose Tiefe des Raums suggeriert wird. Kangs Malerei, die in der meditativen koreanischen Praxis der monochromen Malerei «Dansaekhwa» verwurzelt ist, schafft durch Farbintensität und Taktilität ihre eigenen, intensiv spirituellen Landschaften.

bottom of page